Pressemitteilungen
Verfasst am 22.01.2016 um 22:00 Uhr

Petra Pau bewirbt sich bei den Berliner Gartenfreunden um einen Kleingarten

Günter Landgraf (mi.) und Gert Schoppa (re.) freuen sich über die Bewerbung von Petra Pau. Foto: Udo Lauer

Am 22. Januar 2016 hat sich Petra Pau am Stand des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V. in die Kleingarten-Bewerberliste eingetragen. Konkret bewirbt sie sich um eine Parzelle in der Anlage „Am Kienberg“ im Bezirk Berlin-Marzahn. „Ich habe schon einige Zeit mit einem Kleingarten geliebäugelt, denn ich schätze naturnahe Betätigung als Ausgleich zum beruflichen Alltag“, sagt die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. „Hinzu kommt der gelebte Zusammenhalt im Verein über alle sozialen und Generationengrenzen hinweg, der mir auch für meine Familie besonders wichtig ist.“ Gert Schoppa, Vorsitzender des Bezirksverbandes Berlin-Marzahn der Gartenfreunde, berichtet über die aktuelle Bewerbersituation. „Rund 150 Interessen gibt es derzeit und Sie müssten sich leider auch in die Gruppe der Wartenden einreihen“, sagte er an Frau Pau gerichtet. „Aber im kommenden Jahr könnten Sie wohl mit einer Parzelle rechnen.“  

Günter Landgraf, Präsident des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V., tauschte sich mit Petra Pau während ihres Rundganges durch die Blumenhalle (Halle 2.2) über die Bedeutung des urbanen Gärtnerns aus. Ein städtischer Kleingarten sei heute Biotop, Ökoladen, Fitnessstudio und Nachbarschaftszentrum in einem, waren sich beide einig. Vor allem die innerstädtischen Kleingartenanlagen seien durch zahlreiche soziale Projekte mit ihren Kiezen verbunden. So engagierten sich viele Vereine in der Umweltbildung und arbeiteten mit den umliegenden Schulen zusammen. „Dafür müssen aber die Gartenflächen unbedingt erhalten bleiben“, mahnte Günter Landgraf eindringlich. „Sonst gehen uns all diese Projekte, die zum Beispiel auch den fehlenden Schulgartenunterricht kompensieren, verloren.“


Kontakt:

Günter Landgraf, Präsident des Landesverbandes Berlin der Gartenfreunde e.V., Telefon: 0172-9769174, Mail: info@gartenfreunde-berlin.de, Geschäftsstelle: 030-300932-0, www.gartenfreunde-berlin.de


Bei Nennung des Fotografen Udo Lauer darf das Foto für die aktuelle Berichterstattung verwendet werden.


Datei-Anhänge:

Dokumente

Bild-Material