Herzlich Willkommen

Der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. vertritt die Interessen von rund 70.000 Kleingärtnerinnen und -gärtnern in der Hauptstadt.

Kleingärten sind nicht nur ein lebenswichtiger Bestandteil der grünen Lungen der Stadt, sondern erfüllen auch in großem Maße soziale Verpflichtungen.

Was muss man tun, um einen Kleingarten zu pachten?

Wenn Sie Interesse an einem Kleingarten haben, wenden Sie sich am besten direkt an einen der uns angeschlossenen Bezirksverbände in Ihrer Wohnungsnähe. Kontaktdaten finden Sie hier. Informieren Sie sich auch über unser Merkblatt.



Tag des Gartenteiches 2014 (29.01.2015)
Die Gewinner...
Absolventen der Ausbildung zum Gartenfachberater 2014 (28.01.2015)
47 Teilnehmer haben die Prüfung bestanden...
Wilhelm-Naulin-Plakette ging an Prof. Dr. rer. hort. Klaus Neumann (23.08.2014)
Am 23. August 2014 wurde die Wilhelm-Naulin-Plakette verliehen...
Alles was Recht ist (04.08.2014)
Die letzen Artikel aus der Rubrik jetzt online...
Neues vom Landesverbandstag (20.06.2014)
Auf dem Landesverbandstag 2014 am 15.06.2014 wurden zwei Positionen im geschäftsführenden Vorstand nachgewählt. Neue Schriftführerin ist Frau Dr. Gabriele Gutzmann und neues Vorstandsmitglied für Soziales ist Frau Roswitha Hanse. Herzlichen Glückwunsch zur Wahl.
IGW Ball 2015 (07.05.2014)
Sichern Sie sich schon jetzt die besten Plätze. und erleben Sie auch 2015 die einmalige Atmosphäre des IGW Balls.
Die Gewinner des Landeswettbewerbes 2013 stehen fest (04.11.2013)
Der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. lobte den Landeswettbewerb 2013 für Kleingartenanlagen in Vorbereitung des 23. Bundeswettbewerbes „Gärten im Städtebau 2014“ aus...
Suche:
 

News

f@kteN

Der Informationsdienst "Fakten" für die ehrenamtliche Vorstandsarbeit in den Kleigartenvereinen wird neu aufgelegt. Statt der früheren Druckversion wird "Fakten" als Online-Ausgabe, das heißt als Newsletter, verfügbar sein.

Mit Hintergrundinformationen rund um das Kleingartenwesen, gesetzlichen Rahmenbedingungen, aktuellen stadtpolitischen Entwicklungen, Vorankündigungen und fachbezogenen Tipps versteht sich der Dienst als eine ergänzende Handreichung für die Vorstandsarbeit. Die erste Ausgabe von "Fakten" steht im 1. Quartal 2015 zur Verfügung. Auf unserer Website gibt es dann ausführlichere Informationen auch zu den Modalitäten für einen regelmäßigen Bezug des Informationsdienstes.


23. Bundeswettbewerb "Gärten im Städtebau" 2014
Neun Mal Gold für Deutschlands beste Kleingärtner
Sieger der Kleingärten-Meisterschaft stehen fest

Gold für die Kleingartenanlage Bachespe e. V. in Berlin Treptow
und
Silber für die Kleingartenanlage Wickenweg e. V. in Berlin Hellersdorf


Herzlichen Glückwunsch!  Die Ergebnisse finden Sie hier.


Dank allen Unterstützern und Teilnehmern der DEMO am 14.11.2014
 

Details und Presseartikel finden Sie im Tagebuch des Klein-
gärtnervereins Oeynhausen. 


Aktuelle Pressemitteilungen

Klausurtagung 2014
Weiterbildung 2014/2015


Aktion 159
159 Kleingartenanlagen bzw. Teilflächen in Berlin sind nur mit einer Schutzfrist bis 2020 versehen. Bis Ende des Jahres tagt eine Arbeitsgruppe zur Fortschreibung des Kleingartenentwicklungsplans (KEP). Der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. hat betroffene Anlagen gebeten darzustellen, warum diese Flächen erhaltenswert sind, um deren Interessen besser vertreten zu können.


Wohnungsbau kontra Grün
 

Der Tagesspiegel vom 10.09.2014, Anna Kristina Bückmann: "Kleingärten erhalten oder Wohnungen bauen? Nach dem erfolgreichen Bürgerentscheid zur Kolonie Oeynhausen debattieren Experten in der Urania über die Stadtentwicklung Berlins. Am Ende gab es eine überraschende Einladung". Weitere Details finden Sie im Tagebuch des Kleingärtnervereins Oeynhausen.


Stadtforum 2030

Bis Anfang September 2014 richtete das Stadtforum unter dem Titel "Stadtforum 2030" den Fokus auf das Stadtentwicklungskonzept Berlin 2030. Es informierte und band Partnerinnen und Partner aus Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft aktiv in den Arbeitsprozess ein. Der Landesverband Berlin war mit dabei. Termine und Informationen können Sie hier nachlesen.