Kooperationen
zurück zur Übersicht
Verfasst am 07.11.2016 um 09:34 Uhr

IGA Berlin 2017 GmbH


Vom 13. April bis 15. Oktober wird in Berlin-Marzahn die Internationale Gartenschau 2017 stattfinden. Zu deren Planung, Durchführung und Vermarktung wurde im Jahre 2010 die IGA Berlin 2017 GmbH gegründet. 


Der Landesverband Berlin der Gartenfreunde e. V. unterstützt seit 2012 die IGA Berlin 2017 GmbH bei der Vorbereitung der Gartenschau, denn beide Institutionen sind thematisch eng verbunden: Sie stehen für das Gärtnern und Naturerleben in der Stadt, Erholung im Grünen, Umwelt- und Klimaschutz sowie für kulturelles und soziales Miteinander. Ziel der Zusammenarbeit ist, den Ausstellungsbesuchern die Facetten des urbanen Gärtnerns und ein modernes Kleingartenwesen nahezubringen.


Die Zusammenarbeit umfaßt zahlreiche Projekte und Aktivitäten vor allem in der Kleingartenanlage „Am Kienberg“, die sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum IGA-Gelände befindet. Auf den öffentlich zugänglichen Wegen wurde bereits eine bedeutende Sammlung alter, einheimischer Obstgehölze geschaffen. Darüber hinaus befindet sich in der Kleingartenanlage der sogenannte Startergarten, der ab April 2017 unter dem Motto „Kleingarten neu denken“ ein innovatives Gestaltungs- und Nutzungskonzept präsentiert. Dieses haben Studenten im Rahmen des Ulrich-Wolf-Preises 2017 der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Lanschaftskultur e.V. erarbeitet.



Internationale Gartenausstellung 2017 Berlin     


Kleingartenanlage "Am Kienberg"


Selbstdarstellung des Kleingartenvereins „Am Kienberg e. V.“